Olzos kleiner Weblog (alt)  |  bergische Sagen
Impressum

bloz.de

Dieses Blog-Experiment wurde halbwegs aktiv von Mitte 2006 bis Ende 2010 betrieben.
Von den 300 alten Artikel stelle ich hier aus historischen Gründen noch einige öffentlich (der Rest wandert ins Privatarchiv).

Fri, 22.09.2006
Methanhydrat

Schonmal was von Methaneis gehört? Dass das in Unmengen bei uns auf dem Meeresboden rumlungert und hochkommen könnte, wenn es schmilzt?
Ich hatte davon nicht gehört und hielt es auch erstmal für eine dichterische Übertreibung, als ich das bemerkenswerte Buch {Der Schwarm} von Frank Schätzing las.


Umso erschreckter ist man dann, wenn einen die Dämonen in der Wirklichkeit einholen:


Die Seen, die sich in Sibiriens ehemals permanent gefrorener Tundra bilden, geben überraschend viel klimawirksames Methan von sich. Was seit Zehntausenden von Jahren im Erdboden festgefroren war, sprudelt jetzt ungehindert und massenhaft an die Wasseroberfläche und dann in die Luft.
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/f...chak/540504/

Dass das kein einmaliges Tralala ist und sicher eines DER Themen der Zukunft werden wird, zeigt auch nochmal diese aktuelle Meldung:




<b>Dramatische arktische Sommereisabweichungen entdeckt</b>
"Diese Situation ist anders als in allen anderen Eis-Minimum-Rekord-Jahren bisher. Es ist sehr wahrscheinlich, dass ein Schiff von Spitzbergen oder Nordsibirien aus problemlos den Nordpol erreichen könnte – normalerweise ist dort jede Menge Packeis. {Wenn diese Anomalie anhält}, wird die Nordost-Passage zwischen Europa und Asien über längere Zeit offen sein", so Mark Drinkwater, OzeanEis-Experte der ESA.
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23602/1.html

Na da müssen wir uns wohl warm anziehen - aber wohl nur im übertragenen Sinne...

Wissen | Welt