Olzos kleiner Weblog (alt)  |  bergische Sagen
Impressum

bloz.de

Dieses Blog-Experiment wurde halbwegs aktiv von Mitte 2006 bis Ende 2010 betrieben.
Von den 300 alten Artikel stelle ich hier aus historischen Gründen noch einige öffentlich (der Rest wandert ins Privatarchiv).

Sat, 30.12.2006
Napoleon

Gerade erst entdeckt: der vor 2-3 Wochen ausgestrahlte 4-Teiler "{Napoleon und die Deutschen}" wird am heutigen Samstag 12Uhr und morgen Sonntag 12Uhr auf ARTE wiederholt.
http://www.arte.tv/de/geschichte-ges...1225666.html

Quelle: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/11/Napoleon_Bonaparte.jpg/180px-Napoleon_Bonaparte.jpg

Damals hatte ich nur Teile gesehen: es wird aus der Perspektive von "Zeitzeugen" erzählt, wodurch die Geschehnisse noch eindringlicher wirken. Empfehlenswert!

Für das Bergische Land war Napoleon ein einschneidendes Erlebnis. Von 1805 (Berg an Frankreich) bis 1815 (an Preussen) wurde das ganze Land umgekrempelt.
Erst wird das Herzogtum Berg 1806 zum Großherzogtum, die Verwaltung wird komplett umorganisiert, die Arrondissements Düsseldorf, Elberfeld, Mülheim und Siegburg eingerichtet. Freunde machte er er sich durch die Abschaffung der Leibeigenschaft 1808 und Aufhebung des Lehnswesens 1809. Chaussen und Alleen entstanden, und "parlez francais" war "en vogue". Ins Land kam der Kaiser dann endlich 1811, genauer nach Düsseldorf. Auch Heinrich Heine wohnte diesem Einzug bei. Residiert wurde auf Schloss Benrath.



Die Bevölkerung litt jedoch immer mehr unter hohen Steuern und Blutzoll. 1813 geht die Armee Napoleons in Russland unter. Als weitere Bergische rekrutiert werden sollten, gab es Aufstände. In Ronsdorf wurde das Rekrutierungsbüro demoliert und die Aushebungsbeamten vertrieben. In Solingen beteiligten sich knapp 3000 Arbeiter an einem Aufstand.

Der Großherzog von Berg war in diesen Jahren {Joachim Murat}, über den es bei Tetti einen hervorragenden Artikel gibt:
http://www.tetti.de/news-2006111.html#murat

TV,Geschichte | Deutschland