Olzos kleiner Weblog (alt)  |  bergische Sagen
Impressum

bloz.de

Dieses Blog-Experiment wurde halbwegs aktiv von Mitte 2006 bis Ende 2010 betrieben.
Von den 300 alten Artikel stelle ich hier aus historischen Gründen noch einige öffentlich (der Rest wandert ins Privatarchiv).

Wed, 31.01.2007
Sturmschäden

Immer mehr Sturmschäden werden von Lauf zu Lauf sichtbar.
Mit unglaubliche Kraft ist Orkan Kyrill vor anderhalb Wochen übers Land gefegt. Am beeindruckendsten fand ich gestern diese Bäume am unteren Eingang der Burgholztunnelröhre:



Auf dem Foto leider nicht so gut zu erkennen sind die abgeknickten Bäume in der Mitte. Nicht einfach entwurzelt, nicht einfach umgelegt, sondern die Stämme wie Streichhölzer mal eben in der Mitte durchgebrochen. Das Grünzeug da unten war vorher übrigens auch nicht da ...

Das erste Foto hier zeigt die gleichen Bäume im Oktober 2006. Die Stammdicke ist ja nicht gerade Popelkram. Wenn man sich mal vorstellt, man hätte Seile und 50 Leute und wollte das gleiche versuchen - solche Kräfte könnte man selber gar nicht walten lassen. Fand ich schon schwer beeindruckend gestern.


Die 3 anderen Fotos zeigen Entwurzelungen und ganz neue Waldschneisen im Burgholz Höhe Buchenhofen.

Die letzten beiden Fotos: ein ehemaliger Fussweg unterhalb der Waldkampfbahn, aufgenommen am Tag nach dem Orkan.

Jahreszeiten | Burgholz