Olzos kleiner Weblog (alt)  |  bergische Sagen
Impressum

bloz.de

Dieses Blog-Experiment wurde halbwegs aktiv von Mitte 2006 bis Ende 2010 betrieben.
Von den 300 alten Artikel stelle ich hier aus historischen Gründen noch einige öffentlich (der Rest wandert ins Privatarchiv).

Sun, 18.02.2007
Kyrill vor 100 Jahren

Ja und ich sach noch: "dass Bäume vom Sturm einfach so abknicken, nicht entwurzelt, sondern mitten durch zersplittern - sowas habe ich noch nie gesehen!"
Stimmt - aber so alt bin ja auch nocht nicht.

Letzte Woche habe ich dann dieses Bild hier entdeckt - doch nicht so einmalig, Kyrill:

"Einer Sturmkatastrophe am 14. August {1906} fiel diese Tannenallee am Müngsten[?]er Brückenweg zum Opfer."
(aus: "100 Jahre Müngstener Brücke", Repro Digital Solingen, Ziegler KG Remscheid)


Derweil bricht hier der Frühling aus, mit Sonne und 13°C. Die Blumen und Vögel haben ja schon den ganzen Winter hindurch einen auf Klima-verwirrt gemacht, aber jetzt geht s nochmal so richtig ab.
Für das Schneeglöckchen hier rechts gibt es trotz verwelkter Pappe drüber kein Halten mehr.

[Update 19.02.2007]
Danke an Tetti[?] und Morti für die Ergänzungen zum Sturm 1906:
zum einen war es ein Tornado und kein Orkan, der eine regelrechte Schneise quer durchs Burgholz gezogen hat:
http://www.tetti.de/SOLINGEN/BALKHAU...er-1906.html
Ausserdem zeigt das Foto "mitnichten den Müngstener Brückenweg sondern die Solinger Straße, die von Remscheid nach Müngsten führt."

Jahreszeiten,Geschichte | Burgholz