Olzos kleiner Weblog (alt)  |  bergische Sagen
Impressum

bloz.de

Dieses Blog-Experiment wurde halbwegs aktiv von Mitte 2006 bis Ende 2010 betrieben.
Von den 300 alten Artikel stelle ich hier aus historischen Gründen noch einige öffentlich (der Rest wandert ins Privatarchiv).

Tue, 20.02.2007
Burgholz-"Höhle"

Gerade die Tage beim Laufen wieder-entdeckt...

Man nähert sich über den Weg oberhalb der Sambatrasse, der nun nicht mehr so oft benutzt wird.
Vom Weg aus ist der Eingang nicht direkt zu sehen.


Die "Burgholz-Höhle" auf der Karte: 7.127234 N, 51.227064 O
http://maps.google.com/maps?q=51.227...z=17&t=h


Auf dem letzten Bild (anklicken vergrössert) kann man sehen, dass der Gang voll Wasser steht.
Weiter bin ich dann nicht rein, war unheimlich ...


Ich habe mal alle meine Karten von früher und heute abgeklopft, aber diese "Höhle" war nirgends eingezeichnet.

Für Ideen, was und von wann das ist, bin ich dankbar

Laufen | Burgholz



Das letzte Bild ist am allerunheimlichsten. Der Nebel des Grauens *grusel*...was Du alles für Dachen kennst im Burgholz, ich bin immer wieder begeistert;-)

Gruß
Manu

am 2007-02-21 21:54:04 von Kylie


äh...keine Dachen, sondern Sachen:-)

am 2007-02-21 21:54:50 von Kylie


http://www.bergisches-staedtedreieck.de/manuelskotten/

irgendsowas in der Art würde ich vermuten :-)

am 2007-02-23 17:17:49 von Lizzy


Interessante Idee ... tatsaechlich hat mal jemand gesagt, es koennte ein Entwaesserungsschacht oder sowas sein. Naja, wer weiss - jemand anderes meinte "vielleicht das Bernsteinzimmer!" ;-)
Der Manuelskotten wird auch mit Wasser betrieben und liegt ebenfalls im Burgholz (suedl. Rand), ist allerdings fast 4km Luftlinie entfernt.

am 2007-02-24 13:56:13 von Olzo