Olzos kleiner Weblog (alt)  |  bergische Sagen
Impressum

bloz.de

Dieses Blog-Experiment wurde halbwegs aktiv von Mitte 2006 bis Ende 2010 betrieben.
Von den 300 alten Artikel stelle ich hier aus historischen Gründen noch einige öffentlich (der Rest wandert ins Privatarchiv).

Mon, 21.05.2007
Massengrab geortet

Neuigkeiten vom Spurensuche e.V. Wuppertal bzgl.

* Burgholz-Massaker

* Grubensuche Burgholz 1945


Hallo, hab' mich lange nicht gemeldet, kann aber heute mit einer Erfolgsmeldung aufwarten: DAS Massengrab ist geortet.
Durch die freundliche Hilfe von Cronenberger Zeitzeugen ist es nun gelungen, den Standort des Massengrabs, an dem 30 Russinen und Russen von der Wuppertaler Gestapo im Februar/März 1945 ermordet wurden zu lokalisieren.
Also, wenn man an der freien Lichtung (ehemaliger Schießstand) ist, geht vom Hauptweg links vor der Lichtung ein Weg in den Wald, nach ca. 100 m kommt man an ein Schild "Naturwaldzeile", daran vorbei, nach etwa 30 m nach rechts ins Gebüsch, dort ist die Grube, nicht leicht zu sehen, da bei dem "Kyril-Sturm" von zwei oder drei Seiten Ilexbüsche über die Grube fielen. Dreht man der Grube um 180 Grad den Rücken zu, blickt man auf die freie Fläche, die auch durch Kyril verursacht wurde.
Die zweite Grube, kurz vor der Freifläche muß anderen Zwecken gedient haben, aber die Frage konnte mir keiner verbindlich beantworten.
Unser Verein "Spurensuche - NS-Geschichte in Wuppertal" kann jetzt also mit der Standortbestimmung etwas anfangen. Aber jegliche öffentliche Bezeichnung d.h. Mahnmal, Tafel oder ähnliches bedarf immer behördlicher Genehmigung, und das kann dauern!!!
Sollte Jemand in Ihrem Forum noch Informationen geben oder auch Fragen haben, kann er sich bei mir per e-mail gern melden. Allerdings bin ich erst im Juli wieder am Start.
Schöne Grüße von der Spurensucherin Lilo



Geschichte | Burgholz