Olzos kleiner Weblog (alt)  |  bergische Sagen
Impressum

bloz.de

Dieses Blog-Experiment wurde halbwegs aktiv von Mitte 2006 bis Ende 2010 betrieben.
Von den 300 alten Artikel stelle ich hier aus historischen Gründen noch einige öffentlich (der Rest wandert ins Privatarchiv).

Mon, 15.06.2009
Calvin 500, Barmer Erklärung 75

Zwei bedeutende theologische Jubiläen:


Im Jahr 2009 jährt sich der 500. Geburtstag Johannes Calvin und der 75. Jahrestag der Barmer Theologischen Erklärung.
http://www.reformiert-info.de/2383-0-4-10.html

Das fehlende Aufbegehren der christlichen Kirchen gegen den Nationalsozialismus wird häufig bemängelt. Umso beachtenswerter ist die Barmer Erklärung von 1934, die als mutiger Akt des Widerstandes gilt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Barmer_Erklärung
http://www.reformiert-info.de/side.p...&navi=10

1509 wurde Johannes Calvin geboren, der Begründer des Calvinismus - wie Luther eine Wurzel der Reformation; wenn auch mit sehr strenger Lehre: „Was weiß man gemeinhin von Calvin? Verrat! Theokratie! Finsteres Gesetzeschristentum! Ein finsterer, unfreundlicher Gott …! Praedestinationslehre!“ – Otto Weber, 1936
http://de.wikipedia.org/wiki/Calvinismus

Besonders bunt ging es im 16. und 17. Jahrhundert im bergischen Land zu:

Die Reformation Martin Luthers hat im Bergischen Land erst nach fünfzig Jahren eine größere Anhängerschar gefunden, sich dann aber schnell in zahlreichen Orten ausgebreitet. Da die regierenden Herzöge nicht dagegen einschritten, entwickelte sich aus diesem Prozess eine mehr als zweihundert Jahre andauernde, im damaligen Deutschland ungewöhnliche Situation: Katholiken, Lutheraner und Calvinisten lebten in den Städten und Dörfern des Bergischen Landes nebeneinander und gründeten jeweils eigene Gemeinden. Die Konkurrenz untereinander um den größeren religiösen Einfluss auf die Menschen hatte daher viele Konflikte im Alltagsleben zur Folge. Im 17. Jahrhundert versuchte zudem die Regierung, die Protestanten als Ketzer zu vertreiben - dazu war es aber bereits zu spät. Der Kampf zwischen katholischen und protestantischen Geistlichen und ihren Anhängern ging danach lokal oft über Jahrzehnte hinweg weiter.
http://www.winklerverlag.com/verlag/...x/index.html

1566 trat die Gemeinde Elberfeld, wohl unter der Führung von Petrus Loh, nahezu geschlossen zum Calvinismus über.
Eine umfangreiche Lektüre u.a. zum bergischen Calvinismus dieser Zeit: http://www.historisches-zentrum-wupp...Religion.pdf

Vom 19. bis 20. Juni 2009 findet zu beiden Themen ein Symposium an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal statt.


Geschichte | Wuppertal