Olzos kleiner Weblog (alt)  |  bergische Sagen
Impressum

bloz.de

Dieses Blog-Experiment wurde halbwegs aktiv von Mitte 2006 bis Ende 2010 betrieben.
Von den 300 alten Artikel stelle ich hier aus historischen Gründen noch einige öffentlich (der Rest wandert ins Privatarchiv).

Thu, 18.02.2010
Thunderbird 3

Ich hab in den letzten 14 Jahren so einige Mailclients unter den Fingern gehabt, vom DOS-basierten Crosspoint bis Outlook 2007 waren auch Exoten dabei. Zuletzt war ich ein Fan von {Thunderbird 2}.

Tunderbird Screenshot (c) 2010 Mozilla


Einige Funktionen von Crosspoint suche ich immer noch in modernen Clients, etwa Wiedervorlage mit 1 Taste, oder Ansicht vom Dialogen mit dem Empfänger (Posteingang und Gesendet auf 1 Empfänger gefiltert) mit 1 Klick.
Obwohl Outlook viele Macken hat, Anhänge falsch formatiert (fördert Virengefahr) und beim Autoindizieren auch schonmal die Maildateien schredderte ist die Auto-Archivierungsfunktion doch ein Highlight.

{Thunderbird 3} (TB3) hatte viele meiner Traumfeatures angekündigt - vielleicht bin ich deshalb so enttäuscht.

Zugegeben, meine Konfiguration ist nicht (mehr) ganz einfach: 9 Konten, 200 Ordner, 100.000 Mails und 4GB aktuell (sowie 4GB im Archiv) stellen hohe Anforderungen an die Stabilität. Und gerade die hat beim TB3 verglichen mit TB2 gelitten - nicht gerade das, was man von einer Programmverbesserung (Update) erwartet...

1.) Hurra, es gibt nun eine Archiv-Funktion! Mit 1 Taste! Ich war begeistert - leider wird auf Tastendruck alles aus den Ordnern raus in neue Ordner 2007, 2008, 2009 ... kopiert und die ehemalige Sortierung ist hin So nützt das leider nix
Die Möglichkeit, in eine Datei zu archivieren, ist ein Hoffnungsschimmer - aber nur, wenn dort die Ordnerstruktur erhalten werden könnten. Wird sie (z.Zt.) leider nicht
Das macht Outlook (leider) viel besser...

2.) Also wieder manuell archivieren. Ich nehme den 1. Ordner, markieren die 12.200 Dateien aus 2009 mühsam per Hand (geht nicht mehr sehr flüssig) ... aber dann wird alles sehr langsam, die CPU geht auf 100%, TB3 reagiert nicht mehr auf Eingaben. Und *zack* kriege ich den ersten Bluescreen seit Jahren. Totalabsturz

3.) Überhaupt wird TB3 manchmal sehr langsam und treibt die CPU hoch. Das liegt wohl am ständigen {Indizieren}. Kommen neue Mails (und das passiert ständig), wird neu indiziert ... bei grossen Ordnern dauert das auch schonmal mehere Minuten Gerade wenn neue Mails kommen, würde man die aber gerne erstmal sehen, bevor TB sich mit sich selbst beschäftigt und man selber zum Warten verdammt ist. Sehr ärgerlich.
Hier würde ich mir in kommenden Versionen 2 Beschränkungen wünschen: nur Indizieren, wenn 15s vorher keinerlei Aktivität stattfand; und darauf achten, dass nicht mehr als 50% CPU belastet wird.

4.) Morgens neue Mails abrufen. Standardmässig bin ich in der Ansicht [ungelesene Ordner]. (In meinem Wiedervorlageordner lasse ich dafür immer extra 1 Mail ungelesen). Jetzt rufe ich alles ab, nach und nach werden neue Mails einsortiert (und auch hübsch blau als neu markiert). Gehe ich jetzt auf eine Mail, kann ich anfangen die zu lesen ... aber dann kommt eine neue Mail in einen neuen Ordner, und mein Fokus verschwindet
Schlimmer noch, die neue Mail wurde als gelesen markiert, und ich finde sie u.U. erstmal gar nicht wieder
Selbst der Versuch, die Mail in einem neuen Fenster zu öffnen, damit sie nicht "weggespült" wird, scheitert; die Mail öffnet sich nur im Tab, das auch den Fokus verliert und verschwindet.
Das hat in TB2 anstandslos funktioniert, ein kleiner fieser Bug

5.) {Gruppierte (virtuelle) Ordner}, direkt als eigene Ansicht. Hübsche Idee! Toll auch, dass ich über [Eigenschaften], [diese Ordner durchsuchen], [Auswählen] mir alle Ordner anklicken kann, die ich in diesem gruppierten Ordner zusammengefasst haben will. Das würde eine schnelle Übersicht über neue Mails bringen.
Leider wird die Auswahl nicht gespeichert Man klickt sich schön alles zusammen, und dann ist alles wieder weg. Mehrmals probiert

6.) Kleinigkeiten:
- die Anzahl aller / ungelesener Mails pro Ordner wird nicht mehr in der Übersicht angezeigt, sondern nur noch im jeweiligen Ordner rechts unten. Bei 200 Ordnern muss ich also alle Ordner anklicken und zu gucken, wo archiviert werden muss. Nicht sehr übersichtlich. Auch die Grösse in MB wird nicht mehr angezeigt; um zu gucken wo sich das Komprimieren / Archivieren lohnt, muss ich statt des Mailclients das Dateisystem bemühen
- auch im Ordner selber wird mit die Grösse der Mails nicht mehr angezeigt. Ich kann das zwar pro Ordner einstellen, nicht aber pro Konto, wie es bei TB2 noch ging, und erst recht nicht zentral. Das ist bei 200 Ordnern schon ärgerlich...
- es fehlt mir die Filter-Funktion [direkt löschen] (z.B. für Mails mit SPAM-Level > 20). [Löschen] verschiebt nur in den Papierkorb. Das fehlte allerdings auch schon immer, nicht so wild.


Neuerungen, die woanders als störend empfunden wurden, finde ich gar nicht so schlecht. Dass die Buttons [Antworten], [Löschen] usw. nicht mehr oben in der Leiste, sondern direkt in der Mail auftauchen - daran kann man sich gewöhnen. Auch wenn bei nur 800 Breite nicht immer sauber dargestellt wird.
Auch die Tabs sind vielleicht gewöhnungsbedürftig, aber nicht schlechter. Das ist okay.

Nach wie vor genial sind übrigens: das Abtrennen grosser Anhänge als externe Datei.

Fazit: TB3 hat tolle Neuerungen, Thunderbird ist überhaupt ein toller Mailclient. Leider sind die Neuerungen nocht nicht sehr ausgereift, meine TB3.0.1 erscheint mir wie eine Beta. Mit vielen Mails / Ordnern / Konten hat TB3 deutlich mehr Probleme als TB2 - hier muss in puncto Stabilität noch was passieren.

Trotz aller Kritikpunkte ist TB einer der besten Mailclients überhaupt.
Für den normalen Gebrauch: empfehlenswert.

WWW | Internet