Olzos kleiner Weblog (alt)  |  bergische Sagen
Impressum

bloz.de

Dieses Blog-Experiment wurde halbwegs aktiv von Mitte 2006 bis Ende 2010 betrieben.
Von den 300 alten Artikel stelle ich hier aus historischen Gründen noch einige öffentlich (der Rest wandert ins Privatarchiv).

Fri, 21.01.2011
Viren und Benutzerverhalten

Oh, diese Meldung hat mich nachdenklich gemacht:
http://www.heise.de/newsticker/meldu...1174397.html

Ende der 90er konnten sich Viren, Trojaner und Würmer noch via E-Mail verbreiten. Die letzten Jahre haben aber intensive Aufklärungsarbeit (und so manch verseuchter Computer) dazu geführt, dass die Nutzer nicht mehr einfach seltsame Anhänge in E-Mails aufmachen, nicht mehr auf komische Links in E-Mails klicken usw.

Jetzt verlagert sich die Kommunikation von E-Mail etwas Richtung Web2.0, und was passiert? Ein Link mit dem Titel "Cool" oder "Very Nice" reicht aus, dass die Nutzer ihren Verstand noch vor der Tastatur abgeben und auf alles klicken, was nicht bei drei auf den Bäumen ist.

Klickibunti strikes back?

Birgt Web2.0 mehr Gefahren als vermutet? Erzieht es den Nutzern "doofes" Verhalten an?

WWW | Internet



Ich würde nicht gleich sagen das es ein 'doofes' Verhalten anerzieht. Aber ich denke es erzieht doch viele zu einer Gleichgültigkeit bezogen auf die eigenen Daten und auch grade durchs Fatzenbuch wohl auch zu einer Leichtgläubigkeit. Schliesslich kommen solche Links ja von 'Freunden'.

am 2011-01-24 21:31:10 von DieterT